Deutlicher Fortschritt in Villach

Die dezimiert angereisten Basket2000 Vienna Warriors starteten wieder nicht so gut in Spiel und liesen im`1. Viertel 25 Punkte der Gegner zu. Im 2. Viertel haben sich die Warriors wieder gefangen und begannen Basketball zu spielen. In dieser Phase des Spiels verkürtzten sie den Rückstand auf -13 Punkte. 

Nach der Halbzeitpause verfiel das Team von Zeljko Racic wieder in ein kleines Tief und die Villach Raiders bauten ihren Vorsprung auf 20 Punkte aus. Die Turnover der Warriors waren ausschlaggebend für die hohe Führung der Raiders, die fast jeden Turnover mit einem 3-Punkt Wurf bestraften. Doch der Kampfgeist und der Wille der Warriors war ungebrochen und sie kämpften weiter. Der Vorsprung der Raiders kontte auf -11 Punkte schmelzen aber leider war an diesem Abend nicht mehr für die Warriors drinnen. 

Leider fehlten Trivan, Jelisavac und Simic und dies hat sich auch bemerkbar gemacht. Nichts desto trotz war das ein Schritt nach vorne und Trainer Racic ist mit der Leistung der Mannschaft zufrieden. Vor allem zeigten Topic (24 Punkte) und Moric (18 Punkte) wieder eine tolle Leistung. Das gesamte Team hat bis zur letzten Sekunde gekämpft und darauf kann man in der Zukunft aufbauen!

GO WARRIORS!